Forschung

Die Biotechnologie-Hochschule liegt im Parc d’Innovation in Illkirch, inmitten einer Vielzahl von ausgezeichneten Forschungszentren. Drei große Institute (IREBS, Pharmazeutische Fakultät und IGBMC) sind Sitz von Dutzenden von Forschungsteams auf dem Gebiet der Life Sciences.



Das Forschungszentrum der pharmazeutischen Fakultät Straßburg

Nahe der ESBS gelegen, befasst sich das Forschungszentrum der pharmazeutischen Fakultät der Universität Straßburg mit folgenden Schwerpunkten:

  • Organische Chemie
  • Pharmakochemie der zellulären Kommunikation
  • Pharmakologie und Physikalische Chemie von zellulären und molekularen Interaktionen
  • Pharmazeutisches Recht und Wirtschaftswissenschaften
  • Parasitologie, Analytische Chemie und Ernährung
  • Mikrobielle Physiopathologie und Antibiotika
  • Entzündung und Umwelt bei Asthma
  • Galenik und pharmazeutische Technologie
  • Umwelttoxikologie

Institut für Genetik und Molekular- und Zellbiologie (IGBMC)

Wenn man die Straße überquert, kommt man zum IGBMC. Etwa 40 Forschungsteams arbeiten in folgenden Bereichen:

  • Entwicklungsbiologie und Stammzellen
  • Funktonelle Genomik und Krebs
  • Translationale Medizin und Neurogenetik
  • Integrative Strukturbiologie

Zwei Forschungsteams sind in der ESBS angesiedelt:

Im Parc d’Innovation sind mehr als 80 private Unternehmen und Institute angesiedelt, von denen viele im Bereich Biotechnologie und Medizinprodukte arbeiten:

BioBlock Scientific, Menicon Pharma, NMRTec, Novalix, Pharma Pass, PolyPlus Transfection, Transgène, etc.

Dieses Umfeld bietet den Studierenden exzellente Möglichkeiten zur intellektuellen Anregung.